Nationalparks

Jeder Nationalpark erzählt seine eigene Geschichte von der Entstehung des Landes – Berge die sich formen, Seen die entstehen, Wälder die wachsen, Flüsse die fließen, Wiesen die sich entwickeln, Gletscher die sich bewegen – alles zeigt den permanenten natürlichen Prozess und die Kraft der Entwicklung dieser einmaligen Landschaft!

Im Parkland gibt es zwei Nationalparks
Den Riding Mountain National Park (nur 2 km von der Parkland Ranch entfernt) – dort kann man Bären, Wölfe, Elche, Koyoten, Biber, Berglöwen und unzählige Vogelarten beobachten und den Duck Mountain Provincial Park (nördlich von Roblin), der durch seinen Reichtum an Seen und Tieren nicht weniger interessant ist.

Mehr Informationen